Schokoladen e.V. belegt ersten Platz beim 2012er Gewinnspiel der Berliner Pilsner Brauerei und gewinnt 5.000,-€.

Es blieb spannend bis in die letzten Minuten des Jahres 2012. Das Gewinnspiel lief bis zum 31.12.2012 24:00 Uhr.
Schon im Vorfeld gab es viel Bewegung in der Rangliste. Eine Einschränkung war, dass immer nur die ersten 10 Plätze auf der Gewinnspielhomepage angezeigt wurden. Somit war von Außen nicht ersichtlich wer alles daran teilnahm. Teilnehmen durften nur Vereine mit einer Vereinsnummer.
Im Jahr 2011 gewann der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshain e.V. unter dem Synonym FHainBottleHunters. 2012 belegten sie unter dem Synonym FFF’Hain den 3. Platz mit Hilfe einiger anderer Vereine wie z.B. dem Abenteuerspielplatz auf dem Forckenbeckplatz der dem AWO Spree-Wuhle e.V. angehört.

Die Regeln des Gewinnspiels liesen ein Wechseln der Teilnehmer zwischen den Gruppen zu. Dies machte Fusionierungen von Vereinsgruppen möglich. Nur der Gruppenadmin einer erstellten Vereinsgruppe musste seine Gruppe beibehalten. Die gesammelten Punkte (Codes in Kronkorken, genannt „Berliner“) konnten gegen Prämien, wie z.B. Kinofreikarten, eingetauscht werden und blieben für das Gruppengewinnspiel bestehen.

Der Fussballfanverein des 1.FC Union Berlin (Eiserner V.I.R.U.S. e.V.) hielt bis kurz vor knapp mit einem großen Vorsprung den Platz 1 inne. Der Schokoladen e.V. war lange Zeit auf dem 3. Platz, wurde aber von FFF’Hain, durch deren Fusionierung mit anderen Vereinsgruppen, auf den 4. Platz verdrängt. Die Möglichkeit des Wechselns/Fusionierens brachte den Verein Bunte Kuh e.V., der auf Platz 4 lag, und TeBe (Tennis Borussia Berlin e.V.), der auf Platz 10 lag, auf die Idee zusammen mehr erreichen zu können und somit eventuell den 1. Platz zu erringen. Es blieb aber spannend, da dies alle anderen auch tun konnten. So bekam Bunte Kuh e.V. ein Angebot von FFF’Hain, welches sie nicht annahmen. Auf Facebook schreibt „At Ti“ von FFF’Hain am 27.12.2012: „So, momentan ist alles möglich! Von Platz 1 bis Platz 3 kann alles passieren. Die Verhandlungen laufen auf Hochtouren, jedoch müssen wir gerade im Endspurt alles einhacken, was geht, damit Bunte Kuh nicht zu Schokoladen überläuft! Noch 4 Tage, der Countdown läuft!“
Und am 28.12.2012: „So, Update! VIRUS legt nochmal richtig nach! > 133 000 !!! Sieht erst mal nach nem Nachteil aus, ist aber zum Endspurt hin optimal, weil so eine Fusion von Schokoladen und Bunte Kuh nicht für Platz 1 reicht, da der Admin bleiben muss! Sie könnten uns von Platz 2 kicken, aber die Bunte Kuh wird lieber unser sicheres Angebot annehmen! Es bleibt spannend ;)“

Dadurch, dass nur die ersten 10 veröffentlicht wurden, wusste keiner wer noch alles mitspielt und konnte so nicht zwecks Fusionierung gefragt werden.

Der Verein Neues Leben und Gesünder Wohnen e.V. (Sama-Café), damals auf Platz 34, rechnete, das Bunte Kuh und Schokoladen mit ihnen den ersten Platz belegen könnten.
Rein rechnerisch hätte Sama-Café + Bunte Kuh + Schokoladen Ende November knapp den ersten Platz erreicht, aber dann schnellten die Punkte von Eiserner V.I.R.U.S. e.V. in die Höhe. Noch Ende November lag die Punktezahl von Eiserner V.I.R.U.S. e.V. bei 105.000, am Ende hatten sie 144.355.
Dann kam TeBe mit ins Boot und so konnte Sama-Café + TeBe + Bunte Kuh + Schokoladen dennoch knapp mit 2278 Punkten Vorsprung den ersten Platz erreichen.

Eine Kritik an dem Gewinnspiel ist, dass es für Heimspiele des 1. FC Union Berlin Eintrittskarten gegen Punkte einzulösen gab und dass Berliner Pilsner Top Sponsor vom 1. FC Union Berlin ist.

Die Mitglieder der Eiserner V.I.R.U.S. e.V. Gewinnspielgruppe sehen die Verdrängung, eine halbe Stunde vor Schluß, auf Platz 2 gespalten. Nachzulesen ist dies in ihrem Forum. Die einen nehmen es gelassen und weisen auf die Gewinnspielregeln hin, andere hingegen sind verärgert. So schreibt „DoBaJuYa“ im Unionforum am 01.01.2013: „krass die sollten sich was schämen, ey. Was für ne eklige Aktion.“ und „Es ist außerdem nicht nur der Schokoladen, sondern auch Tebe und die Bunte Kuh. Die ja sonst gegen alle Ungerechtigkeiten der Welt sind. Verlogen nenne ich sowas.“ und weiter „Ich hätte ihnen das Geld auch so gegönnt, finde nur die Art und Weise verlogen und abstossend. Gerechtigkeit predigen und selber bescheissen, für sowas hab ich kein Verständnis.“
anno85 schreibt hingegen: „Nunja, dit wechseln war ja immer erlaubt, von daher völlig legitim…. dit erst uffn letzten Drücker zu machen ist clever und war zu erwarten, um den Gegner in Sicherheit zu wiegen.
Und mal davon abgesehen ist Schokoladen e.V. ja nun och keene Jeschichte, denen man die Talers nicht gönnt.“

Teilgenommen haben über 60 Vereine.

Platz 1: Schokoladen EV (146633 Codes) 5.000,-€
Platz 2: Eiserner V.I.R.U.S. e.V. (144355 Codes) 3.000,-€
Platz 3: FFF’hain (107532 Codes) 2.000,-€
Platz 4: Wukeys e.V. (85045 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 5: FFW Lindenberg (42654 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 6: Wann-Sea Dragons Berlin e.V, (42302 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 7: Lichtenberg 47 (35853 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 8: SchützengildeSpreenhagen1921e.V. (30103 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 9: Rotation Prenzlauer Berg (28475 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 10: Biertrinckerpartei (25919 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 11-20: 10 Kästen Bier

Quellen:
http://www.berlin-wunderbar.de
https://www.facebook.com/groups/175444049203627
http://www.unionforum.de/board52-fans/board32-fanszene/6763-punkte-sammeln-mit-berliner-pilsner

Links:
Schokoladen e.V.
Bunte Kuh e.V.
Tennis Borussia Berlin e.V.
Verein Neues Leben und Gesünder Wohnen e.V.
Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshain e.V.
Abenteuerspielplatz Forckenbeckplatz