Piratenpartei wird religiös

Laizismus – „Für die Trennung von Staat und Religion“ – ist ein politisches Thema der Piratenpartei.
„Die weltanschauliche Neutralität des Staates herzustellen, ist daher eine für die gedeihliche Entwicklung des Gemeinwesens notwendige Voraussetzung.“
Quelle: https://www.piratenpartei.de/politik/staat-und-demokratie/trennung-von-staat-und-religion/

Unglaubwürdig wird die Politik der Piratenpartei jedes Jahr zum Fest der Christen – Weihnachten. Mit Weihnachtspostkarten, Weihnachtsdemonstrationen und Weihnachtsbaumkugeln schmücken sie sich zu dieser Zeit.

Piratenpartei Weihnachten

Weihnachtspostkarten der Piratenpartei gibt es vielerlei. Da ist dem Weihnachtswahnsinn keine Grenze gesetzt.
Hier vergleichen die Piratenpartei Berlin ihre Weihnachtspostkarten mit der des Abgeordnetenhauses Berlin.
Piratenpartei Weihnachtspostkarte

Grüße und Glückwünsche zu islamischen Festtagen und jüdischen Feiertagen, wie Chanukka, fehlen hingegen bei ihnen wie zu vielen anderen religiösen Festen ausserhalb der christlichen Welt.

Konfus wird das Ganze, wenn die Piratenpartei Weihnachten für politische Zwecke nutzt, wie z.B. gegen die Überwachungsgesetze.
Weihnachten statt Angst: http://www.piratenpartei-goettingen.de/piratenplanet/weihnachten-statt-angst-2012-7680
Piraten mit Bärten

Als christlich demokratische Piratenpartei singen ihre Mitglieder sogar politisch umgedichtete Weihnachtslieder.

Genau genommen fordert die Piratenpartei hier durch den Slogan #weihnacht statt angst, sich religiös (in einer Nacht) einer Weihe zu unterziehen anstatt Angst zu haben. Übersetzt heißt das: Werdet Christen, dann habt ihr keine Angst mehr.

Ein kreatives Ausmaß nimmt der Piraten-Weihnachtsterror in dieser Grafik.
Piratenwelt zu Weihnachten
Der Traum von einer Welt vereint in Weihnachten.
Hier wird das Logo der Piratenpartei als Weltkugel stilisiert, auf der es nur eine Religion zu geben scheint, das Christentum. Ja, auch andere Glaubensgemeinschaften feiern Weihnachten. Das trennt den Staat von der Religion aber nicht.

1. Platz für Schokoladen e.V. bei „Berlin Wunderbar“ Gewinnspiel.

Schokoladen e.V. belegt ersten Platz beim 2012er Gewinnspiel der Berliner Pilsner Brauerei und gewinnt 5.000,-€.

Es blieb spannend bis in die letzten Minuten des Jahres 2012. Das Gewinnspiel lief bis zum 31.12.2012 24:00 Uhr.
Schon im Vorfeld gab es viel Bewegung in der Rangliste. Eine Einschränkung war, dass immer nur die ersten 10 Plätze auf der Gewinnspielhomepage angezeigt wurden. Somit war von Außen nicht ersichtlich wer alles daran teilnahm. Teilnehmen durften nur Vereine mit einer Vereinsnummer.
Im Jahr 2011 gewann der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshain e.V. unter dem Synonym FHainBottleHunters. 2012 belegten sie unter dem Synonym FFF’Hain den 3. Platz mit Hilfe einiger anderer Vereine wie z.B. dem Abenteuerspielplatz auf dem Forckenbeckplatz der dem AWO Spree-Wuhle e.V. angehört.

Die Regeln des Gewinnspiels liesen ein Wechseln der Teilnehmer zwischen den Gruppen zu. Dies machte Fusionierungen von Vereinsgruppen möglich. Nur der Gruppenadmin einer erstellten Vereinsgruppe musste seine Gruppe beibehalten. Die gesammelten Punkte (Codes in Kronkorken, genannt „Berliner“) konnten gegen Prämien, wie z.B. Kinofreikarten, eingetauscht werden und blieben für das Gruppengewinnspiel bestehen.

Der Fussballfanverein des 1.FC Union Berlin (Eiserner V.I.R.U.S. e.V.) hielt bis kurz vor knapp mit einem großen Vorsprung den Platz 1 inne. Der Schokoladen e.V. war lange Zeit auf dem 3. Platz, wurde aber von FFF’Hain, durch deren Fusionierung mit anderen Vereinsgruppen, auf den 4. Platz verdrängt. Die Möglichkeit des Wechselns/Fusionierens brachte den Verein Bunte Kuh e.V., der auf Platz 4 lag, und TeBe (Tennis Borussia Berlin e.V.), der auf Platz 10 lag, auf die Idee zusammen mehr erreichen zu können und somit eventuell den 1. Platz zu erringen. Es blieb aber spannend, da dies alle anderen auch tun konnten. So bekam Bunte Kuh e.V. ein Angebot von FFF’Hain, welches sie nicht annahmen. Auf Facebook schreibt „At Ti“ von FFF’Hain am 27.12.2012: „So, momentan ist alles möglich! Von Platz 1 bis Platz 3 kann alles passieren. Die Verhandlungen laufen auf Hochtouren, jedoch müssen wir gerade im Endspurt alles einhacken, was geht, damit Bunte Kuh nicht zu Schokoladen überläuft! Noch 4 Tage, der Countdown läuft!“
Und am 28.12.2012: „So, Update! VIRUS legt nochmal richtig nach! > 133 000 !!! Sieht erst mal nach nem Nachteil aus, ist aber zum Endspurt hin optimal, weil so eine Fusion von Schokoladen und Bunte Kuh nicht für Platz 1 reicht, da der Admin bleiben muss! Sie könnten uns von Platz 2 kicken, aber die Bunte Kuh wird lieber unser sicheres Angebot annehmen! Es bleibt spannend ;)“

Dadurch, dass nur die ersten 10 veröffentlicht wurden, wusste keiner wer noch alles mitspielt und konnte so nicht zwecks Fusionierung gefragt werden.

Der Verein Neues Leben und Gesünder Wohnen e.V. (Sama-Café), damals auf Platz 34, rechnete, das Bunte Kuh und Schokoladen mit ihnen den ersten Platz belegen könnten.
Rein rechnerisch hätte Sama-Café + Bunte Kuh + Schokoladen Ende November knapp den ersten Platz erreicht, aber dann schnellten die Punkte von Eiserner V.I.R.U.S. e.V. in die Höhe. Noch Ende November lag die Punktezahl von Eiserner V.I.R.U.S. e.V. bei 105.000, am Ende hatten sie 144.355.
Dann kam TeBe mit ins Boot und so konnte Sama-Café + TeBe + Bunte Kuh + Schokoladen dennoch knapp mit 2278 Punkten Vorsprung den ersten Platz erreichen.

Eine Kritik an dem Gewinnspiel ist, dass es für Heimspiele des 1. FC Union Berlin Eintrittskarten gegen Punkte einzulösen gab und dass Berliner Pilsner Top Sponsor vom 1. FC Union Berlin ist.

Die Mitglieder der Eiserner V.I.R.U.S. e.V. Gewinnspielgruppe sehen die Verdrängung, eine halbe Stunde vor Schluß, auf Platz 2 gespalten. Nachzulesen ist dies in ihrem Forum. Die einen nehmen es gelassen und weisen auf die Gewinnspielregeln hin, andere hingegen sind verärgert. So schreibt „DoBaJuYa“ im Unionforum am 01.01.2013: „krass die sollten sich was schämen, ey. Was für ne eklige Aktion.“ und „Es ist außerdem nicht nur der Schokoladen, sondern auch Tebe und die Bunte Kuh. Die ja sonst gegen alle Ungerechtigkeiten der Welt sind. Verlogen nenne ich sowas.“ und weiter „Ich hätte ihnen das Geld auch so gegönnt, finde nur die Art und Weise verlogen und abstossend. Gerechtigkeit predigen und selber bescheissen, für sowas hab ich kein Verständnis.“
anno85 schreibt hingegen: „Nunja, dit wechseln war ja immer erlaubt, von daher völlig legitim…. dit erst uffn letzten Drücker zu machen ist clever und war zu erwarten, um den Gegner in Sicherheit zu wiegen.
Und mal davon abgesehen ist Schokoladen e.V. ja nun och keene Jeschichte, denen man die Talers nicht gönnt.“

Teilgenommen haben über 60 Vereine.

Platz 1: Schokoladen EV (146633 Codes) 5.000,-€
Platz 2: Eiserner V.I.R.U.S. e.V. (144355 Codes) 3.000,-€
Platz 3: FFF’hain (107532 Codes) 2.000,-€
Platz 4: Wukeys e.V. (85045 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 5: FFW Lindenberg (42654 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 6: Wann-Sea Dragons Berlin e.V, (42302 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 7: Lichtenberg 47 (35853 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 8: SchützengildeSpreenhagen1921e.V. (30103 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 9: Rotation Prenzlauer Berg (28475 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 10: Biertrinckerpartei (25919 Codes) 20 Kästen Bier
Platz 11-20: 10 Kästen Bier

Quellen:
http://www.berlin-wunderbar.de
https://www.facebook.com/groups/175444049203627
http://www.unionforum.de/board52-fans/board32-fanszene/6763-punkte-sammeln-mit-berliner-pilsner

Links:
Schokoladen e.V.
Bunte Kuh e.V.
Tennis Borussia Berlin e.V.
Verein Neues Leben und Gesünder Wohnen e.V.
Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshain e.V.
Abenteuerspielplatz Forckenbeckplatz

magdeburg oury jalloh staatsanwaltschaft dessau

„KAmpf DEm WEihnachtsterror!“


Alljährliche Anti-Weihnachtsdemo gegen die Weihnachtsheuchelei.Die Demo ging am 22.12.2012 um ca.14. 00 Uhr vom U-Bhf-kgkKurfürstendamm los, und endete dann am Wittenbergplatz. Leider mit zu wenig TeilnehmerInnen!

oury jalloh urteil landgericht magdeburg 13 12 12


anläßlich der urteilsverkündung im oury jalloh – prozess am 13.12.12 gab es vor dem landgericht sachsen – anhalt in magdeburg eine kundgebung und anschließend eine kleine

auszuege aus den relevanten verfassungsgerichtsurteilen


hier werden von einer ralph boes – unterstützerin auszüge aus den beiden relevanten regelleistungsurteilen zum sgb II und zum asylbewerberleistungsgesetz auszüge vorgelesen und kommentiert. weiteres auf:wir-sind-boes.de.

kundgebung vor grundgesetztafeln ralph boes im interview mit frank


ralph boes vor den grundgesetztafeln am jacob – kaiser – haus im interview mit frank vom forum der nichtarbeit. weiteres auf: wir-sind-boes.de.

unterstuetzung ralph boes kundgebung vor grundgesetztafeln


kundgebung am 17.11.2012 vor dem jacob – kaiser – haus, dort wo die grundgesetztafeln stehen zur unterstützung von ralph boes, der sich auf grund einer 90 %igen sanktion seines alg II – satzes im zwanktionshungern befindet. weiteres auf: wir-sind-boes.de.

Tatort Berlin: Bedrohte Paradiese-Busfahrt zu bedrohten Kleingärten 27.10.2012


Am 27.10.2012 startete eine Bustour zu bedrohten Kleingärten in Berlin.Denn entgegen aller Bekundungen des Senates wie wichtig doch Kleingärten für die Stadt sind, sind viele Kleingärten in Berlin von Räumung bedroht. Die Tour ging zu den Kolonien wie „Hand in Hand“, Kolonie Stadtbär, Kolonie Tempelhofer Berg-Neuköllner Berg,Kolonie Am Flughafen, sowie zu den „Prinzessinnengärten.
Diese Kolonien sind durch Autobahnprojekte, Geplante Bebauung sowie durch Grundstücksverkauf von Räumung bedroht.
Die Bustour wurde unter anderen vom Allmende-Kontor, BUND, den Landesverband der Gartenfreunde veranstaltet.

Kundgebung von Gewerkschaften und Bürgerinitiativen vor dem Landesparteitag


Am 27.10.2012 fand im Berliner Kongresszentrum der Landesparteitag der SPD statt.
Aus diesem Anlass gab es eine Kundgebung von Gewerkschaften und Bürgerinitiativen vor dem Landesparteitag der SPD. Themen waren unter anderen die A100 und Mediaspree. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hatte nicht den Mut sich den BürgerInnen zu stellen, und kam erst nach dem Abschluss der Kundgebung.

unterstuetzung ralph boes unabhaengige montagsdemo


http://youtu.be/lHum7vsS0-kam montag, dem 12.11.2012 hielt eine frau auf der unabhängigen montagsdemo in berlin (jeden montag am alex – zwischen s-bahn und fernsehturm) einen kurzen

Update: Schokoladen, Bunte Kuh und Sama-Café bei Berliner Pilsner Gewinnspiel „Berlin Wunderbar“

Die aktuelle Rangliste beim Gewinnspiel „Berlin Wunderbar“
(04.12.2012)
Platz 1: Eiserner V.I.R.U.S. e.V.< (113379 Codes)
Platz 2: FFF'hain (89080 Codes)
Platz 3: Wukeys e.V. (66766 Codes)
Platz 4: Schokoladen EV (64863 Codes)
Platz 5: Bunte Kuh (40316 Codes)

Platz 6: Wann-Sea Dragons Berlin e.V, (33306 Codes)
Platz 7: FFW Lindenberg (31289 Codes)
Platz 8: Lichtenberg 47 (30432 Codes)
Platz 9: SchützengildeSpreenhagen1921e.V. (24800 Codes)
Platz 10: Tennis Borussia Berlin e.V. (24429 Codes)

Platz 34: Sama Cafe (4.269 Codes)

===============================================

(24.11.2012):
Platz 1: Eiserner V.I.R.U.S. e.V. (105402 Codes)
Platz 2: FFF’hain (69161 Codes)
Platz 3: Schokoladen EV (62762 Codes)
Platz 4: Wukeys e.V. (56578 Codes)
Platz 5: Bunte Kuh (37338 Codes)
Platz 6: Wann-Sea Dragons Berlin e.V, (31046 Codes)
Platz 7: FFW Lindenberg (30512 Codes)
Platz 8: Lichtenberg 47 (28330 Codes)
Platz 9: SchützengildeSpreenhagen1921e.V. (23797 Codes)
Platz 10: Tennis Borussia Berlin e.V. (23659 Codes)

Platz 34: Sama Cafe (4.269 Codes)

===============================================

(07.11.2012):
Platz 1: Eiserner V.I.R.U.S. e.V. (91174 Codes)
Platz 2: FFF’hain (59054 Codes)
Platz 3: Schokoladen EV (55567 Codes)
Platz 4: Wukeys e.V. (49868 Codes)
Platz 5: Bunte Kuh (35820 Codes)
Platz 6: Gruppe/FFWLindenberg (27012 Codes)
Platz 7: Lichtenberg 47 (24197 Codes)
Platz 8: Tennis Borussia Berlin e.V. (22997 Codes)
Platz 9: Wann-Sea Dragons Berlin e.V, (22279 Codes)
Platz 10: SchützengildeSpreenhagen1921e.V. (21201 Codes)

Platz 35: Sama-Café (3.785 Codes)

===============================================

Die alte Liste mit Infos und Links ist hier zu finden: http://nichtarbeit.blogsport.eu/2012/09/25/schokoladen-und-bunte-kuh-bei-berliner-pilsner-gewinnspiel/

Umfairteilen-Demo 29.09.2012 Berlin


Die „umfairteilen-Demo“, welche am 29.09.12 durch Berlin zog. mit dabei waren, wie nicht anders zu erwarten: die Gewerkschaften, Grüne, Jusos, Attac, Die Linke und vereinzelt habe ich auch ein paar piratern herumspringen sehen. zum glück gab es dann aber auch noch einen antikapitalistischen block, der, warum ist denke ich klar, ganz am ende der demo laufen mußte.

1000 Kreuze in die Spree (2012)


Am 22.09.12 gab es mal wieder einen „1000 Kreuze Marsch“ durch Berlin, der natürlich von uns mit kreativem und vielfältigem Protest begleitet wurde.

Kundgebung in der Beermannstraße vor den für die A100 abrissbedrohten Häusern vom 11.10.2012


Nach dem Gerichtsurteil des Bundesverwaltungsgericht gab es eine Kundgebung vor der Beermannstraße 20 und 22 Diesen Häusern droht nach wie vor der Abriss für die A100!
Es wurde in Reden darauf hingewiesen, dass noch kein Geld für den Bau der A100 im Bundeshaushalt eingestellt ist.
Der Bezirksbürgermeister von Friedrichshain/Kreuzberg äußerte sein unverständnis drüber, dass dem Bezirk das Klagerecht vom Gericht aberkannt wurde.
MieterInnen sprachen über die lächerlich geringen „Umzugsbeihilfen“ im Falle des Auszugs für die A100, und erklärten, dass sie weiterhin Widerstand gegen die A100 leisten werden!
Wowereit und Ramsauer warfen zum Schluss eine halbe Milliarde € für die A100 zum „Fenster raus“
Anschliessend vergruben sie noch einmal Geld für die A100
Zum Schluss gab es noch eine Menschenkette mit einem Lied gegen die A100 vor den Abrissbedrohten Häusern.


Hallo bei Nichtarbeit!

Wir sind das trashige Untergrund-Fernsehmagazin aus Berlin. Eine freie Gruppe von freien Videoaktivisten. Wir rennen auf Demos und Veranstaltungen und zeigen das hier und jede Woche im Offenen Kanal Berlin.
Mi und Fr(Wdh) um 02°°Uhr Nachts.
Mehr Informationen über uns unter Info.
bis die Tage
Die Nichtarbeit-Leute

Abboniere uns über RSS-Feed!

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930